Alzheimerhilfe Spenden
MAS Header

Erbschaft - Mein Erbe tut Gutes


Viele überlegen: „Was bleibt, wenn ich gehe?“ Anlass sind oft wichtige Veränderungen im Leben: wie zum Beispiel eine Krankheit, die Geburt eines Kindes, der Tod eines nahestehenden Menschen oder ein Erbe. Viele Menschen sind sich gar nicht darüber bewusst, dass sie in ihrem Testament auch eine ihnen wichtige Sache berücksichtigen können. Und so über Ihr Ableben hinaus weiter Positives in Ihrem Sinne bewirken können. Damit tun Sie nach Ihrem Ableben weiter Gutes. So bleiben Ihre Haltungen und Überzeugungen erhalten. Sie entscheiden selbst und nicht etwa der Gesetzgeber, was mit ihrem wie immer gearteten „Vermögen“ nach dem Tod passiert. Ohne Testament tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft, die möglicherweise nicht vollständig Ihrem Willen entspricht.

Laut Studien denkt gerade einmal die Hälfte aller Österreicher und Österreicherinnen nach, überhaupt ein Testament aufzusetzen.
Für alle Organisationen, so auch für die MAS Alzheimerhilfe, stellt eine Erbschaft oder ein Vermächtnis die nachhaltigste Form der Unterstützung dar.

Wir sind sehr dankbar, wenn sich Menschen mittels Testaments oder Vermächtnisses frühzeitig entscheiden, die Arbeit der MAS Alzheimerhilfe langfristig zu sichern und dies auch testamentarisch festzuhalten.
Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, helfen wir Ihnen gerne – vertraulich und unverbindlich! GF Edith Span ist Ihre Ansprechpartnerin.

Kontakt:
Edith Span
edith.span@mas.or.at
Tel. 06132/21410

Michael Buchner

 

Hilfreiche Links

Serviceplattform des Österreichischen Rechtsanwaltskammertags
Website der Österreichischen Notariatskammer
Informationen zum Erbrecht auf Help.gv.at